Kategorie: Hallenzauber

Nach dem Viertelfinale ausgeschieden

Gleich drei Mal durfte unsere Zwett vom Eff Zee in das Geschehen auf dem Kunstrasen in der Joachim-Deckarm-Halle eingreifen. Schlussendlich sollte es nur bis zum Duell mit dem SV Saar 05, seines Zeichens der „Hallen-Topmannschaft“ reichen.

Nach der dargebotenen Leistung müssen wir nicht den Kopf hängen lassen, denn sind wir mal ehrlich: Bei unserem Team handelt es sich um eine Bezirksligamannschaft, mit sehr wenig Erfahrung in der Halle und speziell ab den Finalspielen merkt man diese eben fehlende Erfahrung an.

Hinzu kamen noch zwei kurzfristige Ausfälle, die nicht kompensiert werden konnte. Letztlich ist das Vorstoßen bis in Viertelfinale als voller Erfolg zu werten.

Bereits am gestrigen Beitrag habe ich mich mehr um das Geschehen auf den Rängen als dem Platz ausgelassen. Heute wird es ähnlich sein und ich schreibe meine Gedanken hier nieder.

In Saarbrücken können und sind in der Regel die Wege sehr kurz und es stellt kein Problem dar, ein geeigneter Platz für mein Stativ und Kamera zu finden. Das dann noch mit Flatterband ein Bereich für mich abgesperrt wurde, einfach top und ihr profitiert von den eingebundenen Videos.

Erneut muss ich unsere Virage Est loben. Die Stimmung war top und sorgte bei der Zwett für zusätzlichen Anreiz, die Spiele zu spielen. Wenn dann noch eine besondere Choreografie dargeboten wird: Na da fühlen die sich wie die Großen!

Einfach nur geil!

Tore in den einzelnen Begegnungen:

  • FC Rastpfuhl
    • 1:0 Sammer Mozain
  • 1 FC Riegelsberg
    • 0:1 Cukur, Mehmet
    • 0:2 Bagci, Mehmet
    • 1:3 Bagci, Mehmet
    • 2:4 Rexhepi, Arian
  • SV Saar 05
    • 1:1 Mozain, Sammer 

Unser Team:

  • Philipp Rath – Trikot 36
  • Becker, Benny
  • Enis Muqaj – Trikot 27
  • Mehmet Cukur – Trikot 30
  • Sammer Mozain – Trikot 33
  • Mehmet Bagci – U19 – Trikot 7
  • Arian Rexhepi – U19 – Trikot 31

Willkommen im Tollhaus

oder aber auch einfach nur ein ganz großes Ausrufezeichen und Wertschätzung sehr vieler Fans des 1 FC Saarbrücken. Nichts anderes war auf den Rängen während der drei Begegnungen unserer Zwett vom Eff Zee zu erkennen, fühlen, spüren und sehen.

Wir alle wissen, das die aktive Szene des 1 FC Saarbrücken immer wieder für eine Überraschung gut ist. Während der letzten Mitgliederversammlung Anfang Dezember mussten sich die Fraktion lautstarker Support von Jörg Alt das ein oder andere anhören oder sagen wir auch den Vorwurf gefallen lassen, dass das Abbrennen von nicht unbedingt legaler Substanzen im Stadion nicht dienlich sind. Und meine Verwunderung war doch sehr groß, das an dem Abend keinerlei „Reaktion“, ein paar ablehnende Stimmen während der Wahl von Jörg Alt mal außen vor, zu vernehmen waren.

Umso größer meine Freude, als mir mitgeteilt wurde, das bei den Turnieren in Saarbrücken mit einer Unterstützung der „Virage Est“ zu rechnen sei. Grob was ich hörte: Erreichen des Finaltages in Gersweiler, bei Saar 05 mit komplettem Support und bei den anderen Turnieren müsse man halt mal sehen.

Wir alle wissen: Reden ist Silber, Sehen ist Gold. Als dann im Forum auf eine Ankündigung hingewiesen wurde, war mir schon klar: Jo, das wird wieder heftig. Lieder, die das Ohr erfreuen und viele viele Gespräche während der Turnierphase.

Sagen wir mal so: Für mich persönlich war speziell beim dritten Spiel gegen den SV Saar 05 2 der Support einfach Hammer. Versteht mich bitte nicht falsch: Die beiden anderen Spiele war die Unterstützung Top, nur zum Ende hin konnte sich gesteigert werden!

Doch wir sind hier ja keine Ultra-Seite, sondern eine Seite primär um die Zweite Mannschaft des 1. FC Saarbrücken. Diese musste und wollte sich vor heimischer Kulisse in meiner Lieblingshalle ordentlich präsentieren. Das hierbei nur acht Spieler die Begegnungen bestritten wollten, war im Nachhinein die richtige Entscheidung, denn man merkte den Jungs den unstillbaren Siegeswillen in St. Johann regelrecht an.

Sicherlich, trotz fehlender Erfahrung in der Halle von einigen Spielern, spielte das Team richtig gut auf. Es machte Spass denen beim Kicken zuzusehen. Und ähnlich der Unterstützung auf den Rängen konnte sich beständig gesteigert werden.

Bekanntermaßen ist das erste Spiel immer das Schwerste und der Gegner Fischbach konnte dem unbändigen Willen und Wunsch am Folgetag an gleicher Stelle zu spielen nichts entgegenbringen.

Beim zweiten Spiel und für mich Schlüsselspiel konnte dem im Vorfeld Favoriten recht frühzeitig aufgezeigt werden, wer als Sieger das Feld verlassen werde.

Und beim abschließenden Kick ging es im Grunde um den Gruppensieg und auch ein Zeichen zu setzen, das mit der Zwett vom Eff Zee immer Öfters zu rechnen sei. Denn gegen die 2. Mannschaft des SV Saar 05 sollte und wollte ein Sieg erspielt werden.

Sicherlich, ich sehe vieles durch meine blau-schwarze Brille, aber hey: Ich hatte meinen Spass. Die Jungs hatten ihren Spass und die Zwischenrunde wurde erreicht.

Unser Team:

Tore in den einzelnen Begegnungen:

  • FV Fischbach
    • 1:0 Romano, Fabio
    • 2:0 Cukur, Mehmet
    • 3:0 Bagci, Mehmet
    • 4:0 Adiguzel, Melih
    • 5:0 Cukur, Mehmet
  • SV Ritterstraße
    • 1:1 Mozain, Sammer
    • 2:1 Mozain, Sammer
    • 3:1 Rexhepi, Arian
    • 4:1 Adiguzel, Melih
    • 5:2 Bagci, Mehmet
  • SV Saar 05
    • 1:1 Bagci, Mehmet
    • 1:2 Rexhepi, Arian
    • 1:3 Bagci, Mehmet
  • Philipp Rath – Trikot 36
  • Enis Muqaj – Trikot 27
  • Mehmet Cukur – Trikot 30
  • Fabio Romano – Trikot 32
  • Sammer Mozain – Trikot 33
  • Melih Adigüzel – Trikot 55
  • Mehmet Bagci – U19 – Trikot 7
  • Arian Rexhepi – U19 – Trikot 31

Nach der Vorrunde ausgeschieden

So haben wir uns das ehrlich geschrieben nicht vorgestellt. Bereits in der Vorrunde ausscheiden und somit ein verlängertes Wochenende genießen. Viel lieber wären wir in der Halle in Gersweiler gewesen und hätten unseren Kickern beim Spielen um die fetten Masters-Punkte zugeschaut. Aber was nicht ist, kann schon bald werden.

Dabei ist es in diesem Jahr eh ein sehr überschaubares Programm, an dem unsere Zwett teilnimmt. Ganze fünf Turniere wurden im Vorfeld zugesagt und alle in Saarbrücken. Keine Reisen von Nöten, da weiterhin eine Teilnahme am Masters nicht Erstrebenswert ist. Irgendwann einmal nur nicht dieses Jahr. Und nächstes Jahr auch nicht direkt.

Nichts desto Trotz ist aller Anfang in die Hallensaison schwer und das erkannte man beim ersten Spiel gegen den FC Beckingen. Diese Mannschaft zeigte nach ein paar Minuten, das auch sie Fußball in der Halle spielen können. Kampflos ergeben dürfen gerne andere Teams, hier wird um jeden Ball gekämpft. Somit verwundert das Endergebnis von 2:2 in keinster Weise. Fun Fact: Unsere beiden Treffer wurden von den zwei U19 Spielern Arian Rexhepi und Mehmet Bagci erzielt.

Das zweite Spiel des Tages gegen die DJK Püttlingen musste unbedingt gewonnen werden, damit die Chance auf den Einzug in die Finalspiele gewahrt werden sollte. Am Ende stand es 5:2 und in der blau-schwarzen Seele wuchs die Hoffnung auf den begehrten Platz. Die Tore erzielten: 1:0 Mehmet Cukur, Mehmet Bagci 2X, Enis Muqaj und Marco Cosenza.

Dann kam das alles entscheidende Spiel und ich nehms vorne weg: Wir unterlagen. Die SV Gersweiler war an dem Tag einfach eine Runde cleverer und wir machten uns das Leben unnötig schwer, als in den letzten gut fünf Minuten Sammer des Platzes verwiesen wurde. Komische Situation, auf der anderen Spielfeldseite zeigte der Schiedsrichter ein Foulspiel an, Sammer fragte den zweiten in seiner Nähe befindlichen Schiedsrichter was. Vielleicht bisschen sehr emotional und bekam dann dafür die gelbe und unmittelbar danach die gelbrote Karte. Sehts euch im Video an und bildet eure eigene Meinung, ich fands übertrieben mit dem Platzverweis.

Somit war es das für uns in diesem Jahr in Gersweiler und nur noch zwei Hallen bei vier Turniere werden Spielstätte unserer Zwett vom Eff Zee sein.

Bedanken möchte ich mich mal wieder bei den Gersweiler Sportfreunden. Wie immer ohne Stress war es mir möglich, vom Kommentatorenbereich zu filmen und auf meine Sachen wurde auch zwischen den Spielen aufgepasst. Der Bitte, den Ton auszuschalten, bin ich gerne nachgekommen. Gibt Dinge die einfach nicht online gehören.

Unsere Spieler in der Halle sind in diesem Jahr

  • Arian Rexhepi – U19
  • Enis Muqaj
  • Marco Cosenza
  • Mehmet Bagci – U19
  • Mehmet Cukur
  • Melih Adigüzel
  • Rick Hess
  • Sammer Mozain
  • Coaching – Uslu Ertan

Die Tore wurden erzielt von:

  • Arian Rexhepi – 1x
  • Enis Muqaj – 1x
  • Marco Cosenza – 1x
  • Mehmet Bagci – 4x
  • Mehmet Cukur – 1x

(C) des Mannschaftsfotos bei Heike T.

Zum Abschluss drei Spiele in Riegelsberg

Letztes Turnier der Hallensaison 2018/2019 und unsere Zwett vom Eff Zee mobilisiert letzte Körner, um die verbliebenen dritte Spiele zu bewältigen.

Betrachtet man nüchtern die Spiele des letzten Wochenendes wundern die Ergebnisse nicht sonderlich.

Sicher, es wäre mehr drin gewesen. Sicher, es fehlte das Quäntchen Glück. Sicher, ohne Erfahrung kein Erfolg. ABER egal wie, zum Abschluss mit einem Sieg verabschiedet. Passt.

„Zum Abschluss drei Spiele in Riegelsberg“ weiterlesen

2 Siege reichen nicht in Dillingen

Letztes Hallenturnier-Wochenende in der Saison 2018/2019 und unsere Zwett vom Eff Zee beteiligt sich gleich in doppelter Weise. Da zwischenzeitlich alle Spieler wieder genesen sind, hat das Trainerteam das Luxusproblem die Spieler in zwei Gruppen einzuteilen.

So werden die einen in Dilligen und die anderen in Riegelsberg spielen. Solche Entscheidungen mag ich, da jeder seine Zeiten bekommt und seinen Mann auf dem Feld zeigen muss.

„2 Siege reichen nicht in Dillingen“ weiterlesen

Kein Glück in Schwalbach

Es gibt solche Tage, die kann man getrost in die Tonne treten. So geschehen beim Turnier unserer Zwett beim SV Hülzweiler. Sicherlich, es gehören immer ein paar mehr als nur ein zwei Personen dazu, wenn aber laut mehrere Berichten der Unparteiische (mal wieder) nicht auf der Höhe des Geschehens war, da kann man machen was man will, da hilft nur noch Einpacken und auf bessere Zeiten hoffen.

Unsere Kicker spielten mit einer in der Halle fast schon neu gemischten Mannschaft auf, da unter anderem Niebuhr, Sammer und ein paar Spieler nicht anwesend waren. Das erste Spiel wurde gewonnen und die Hoffnung den Tag überstehen doch sehr groß.

„Kein Glück in Schwalbach“ weiterlesen

Kein Glück in Hostenbach

Ein Wechselbad der Gefühl war der fünfte Turniertag in Folge für uns Supporter als auch Spieler des 1 FC Saarbrücken. Diskutierte man über den Verlauf des Sonntags noch über die Ereignisse in der Jo-Deckarm-Halle, mussten unsere Kicker kühlen Kopf bewahren und versuchen die letzten Körner herauszupressen.

Sicherlich, gegen den VfB Differten hätte man gewinnen können, wenn ja wenn nicht der Gegner immer vorlegen konnte und somit unsere Spieler dem Ergebnis hinterher laufen mussten. Das zweite Spiel konnte dank einer Steigerung doch deutlich gewonnen werden, so dass das Viertelfinale erreicht wurde. Bei einem Sieg über den SV Karlsbrunn hätten binnen Tagesfrist die Akteure neuerlich einen Scheck in Empfang nehmen können.

„Kein Glück in Hostenbach“ weiterlesen

Partystimmung in St. Johann

Viele Fragen stellen sich mir am Samstagvormittag, während ich die Tasche auf den im Nachhinein sehr langen Fußballtages in der Joachim-Deckarm-Halle vorbereitete. Die Akkus wollten aufgeladen, die Speicherkarten geleert und die Geldbörse gefüllt sein.

Anders als am Donnerstag fiel die Kleiderwahl eindeutig pro FCS aus. Mittels Basecap und Hoodie wusste jedermann und jedefrau, welches Team meine Unterstützung an dem Tage galt. Genau genommen noch ein Trikot unterziehen, man weiss ja nie. Gewappnet sein und auf ging es bergabwärts.

„Partystimmung in St. Johann“ weiterlesen

Gruppenphase in Hostenbach

Aus Saarbrücken nach Hostenbach hieß die Devise am Freitag. Die Sportfreunde luden zum Turnier und unsere Zwett vom Eff Zee begab sich in die Glückauf-Halle, um die drei Spiele zu bestreiten.

Mittlerweile kennt man den ein oder anderen Gegner aus den bisherigen Turnieren und so konnte man grob einschätzen, wie das Ergebnis lauten könnte.

„Gruppenphase in Hostenbach“ weiterlesen

Unglaubliche Szenen in der Jo-Deckarm-Halle

Zum Glück ist diese Seite eine Fanseite und keine offizielle Seite. Somit kann und darf sich auch im Ton vergriffen werden, wenn ja wenn es angebracht ist. Und genau aus diesem Grunde schreibe ich ergänzend zur Überschrift: Leck mich am Arsch, war das GEIL!

So, und nicht anders muss der Tag in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle beschrieben werden. Für mich persönlich ist aus unterschiedlichen Gründen das Turnier des SV Saar 05 ein Pflichttermin in der Wintersaison. Fühle ich mich den „Söhnen Saarbrückens“ doch sehr nahe, durfte sie in der Regionalliga-Saison sehr nah begleiten und Erfahrungen sammeln, die ein gemeiner Fan niemals sammeln darf. Hinzu kommt die Halle, die am Fuße des Kieselhumes liegt und somit für mich 10 minuten fußläufig ist, ist einfach der Hammer.

„Unglaubliche Szenen in der Jo-Deckarm-Halle“ weiterlesen

In Diefflen ohne Chancen

Auftaktveranstaltung einer in Nachklang sehr stressigen Woche. Nachdem unsere Kicher sich im alten Jahr in geicher Halle für die weitere Runde qualifiziert haben, war das Mindestziel Erreichen der Viertelfinalspiele und nach Möglichkeit dem Halbfinale.

Wie bisher in allen Turnieren folgte dem Team ein kleiner Tross an Supportern, die die Liebe zum Hauptstadtverein nach außen hin präsentieren.

„In Diefflen ohne Chancen“ weiterlesen