In Beaumarais unentschieden

Bei hochsommerlichen Temperaturen knapp unter 30 Grad pfiff der Schiedsrichter auf dem Kunstrasenplatz des TuS Beaumarais das erste Testspiel nach gefühlt einer Ewigkeit an. 

Im Vorfeld wurden aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen als auch dem bevorstehenden Länderspiel Frankreich gegen Deutschland eine verkürzte Spielzeit vereinbart. So solle das Testspiel zwei Mal 35 Minuten dauern und mit den Wechseln sei man nicht so engstirnig. Jeder solle sich beweisen dürfen.

Unsere neu zusammen gestellte Truppe zeigte von den ersten Sekunden an die taktische Ausrichtung und den Willen, durch Kombination den Gegner zu überwinden. Für mich sieht das mit der taktischen Ausrichtung wie folgt aus: Schnelles Kombinationsspiel und dem damit resultierenden Druck auf die gegnerische Abwehr. 

Sieht gut aus, in der Umsetzung ab und an interessant. Denn wir reden über Landesliga und damit verbundene Fehlerquote. Sei es der Ball springt vom Fuß ab, der Mitspieler entscheidet sich für eine andere Laufrichtung oder die Kirsche kullert einen halben Meter nach vorne. Speziell in der ersten Halbzeit war die Fehlerquote doch schon recht hoch, gemünzt auf die lange Pause der aufgezwungenen Untätigkeit.

In der Halbzeit wurde kräftig durchgewechselt, so dass mittlerweile alle auf dem Spielbogen aufgeführte Personen zum Einsatz kamen. Dies hatte zur Folge, das in den ersten Minuten wieder der Spielfluss unruhig verlief. 

Der erste Treffer des Tages erzielte Mohamad Hamam von den Gastgebern mit einem sehr schönen Abschluss. Den verdienten Ausgleich erzielte Resul Or gute fünf Spielminuten später.

Als Fazit für mich die Erkenntnis: Fußball draußen auf dem Feld ist und bleibt die schönste Nebensache der Welt. Unsere Zwett ist gefühlt fünf Jahre jünger und es wird ein schneller Spielfluß trainiert. Werden die Stockfehler verringert, die Laufwege optimiert, könnte es eine sehr ansehnliche Saison werden.

Nochmals vielen Dank an den TuS Beaumarais für den entspannten Abend. Gerne wieder.

Mannschaftsaufstellung 1 FC Saarbrücken

  • 22 Faouzi Aziz
  • 2 Or Resul
  • 15 Leander Linsler
  • 32 Romano Fabio
  • 5 Demir Rubin
  • 8 Fink Marcel
  • 11 Cosenza Marco
  • 27 Muqaj Enis
  • 9 Cupelli Louis
  • 31 Nebbache Karim
  • 30 El Akni Abdoulah
    Ersatzbank 1 FC Saarbrücken:
  • 7 Ram Jashari
  • 17 Boubou Rochedi
  • 10 Ömeroglu Alpcan
  • 13 Esfand Yari Hussein
  • 55 Sturcher David