Unentschieden gegen Geislautern

Irgendwie war am vergangenen Sonntag der Wurm drin. Nicht nur war das Wetter sehr bescheiden. Dazu drei Spieler aus der ersten Mannschaft, die bei unserer Zwett im Spielbetrieb Erfahrungen und Praxis sammeln sollten. Und ein Gegner, der die richtige Taktik an dem Tag nutzt. Das Ergebnis? Verdientes Unentschieden für den Gast.

Eieiei, was solle ich an anderes schreiben außer das ich irgendwo doch über das Ergebnis enttäuscht bin. Als Fan einer Mannschaft oder Vereins erwartet man immer das Optimum, also ein Sieg. In jedem Spiel. Das die Realität anders aussieht, weiß jeder, der im Südwesten zum Fußball geht und nicht irgend einen Scheich im Hintergrund als Geldgeber hat.

Hinzu kommt, das unserer Zwett zwar zum Siegen verdammt ist, da die Jungs nur für eine Siegprämie auflaufen, aber je höher die Ligen sind, die erhofften Siegen nicht mehr selbstverständlich sein werden.

Irgendwie hat sich das Spiel vom Vortag im Ludwigspark wiederholt. Auf der einen Seite der Favorit, der beständig nach vorne spielt. Auf der anderen Seite eine Mannschaft, die in Einzelaktionen Akzente setzen konnte. So wunderte der Glückstreffer in der 3. Minute durch Philipp Hinze im Nachhinein nicht. Unserem Team war es nicht vergönnt, bin auf den Ausgleichstreffer von Mario Cosenza in der 39. Minute einen weiteren Ball in des Gegners Netz zu versenken.

Jetzt mal ernsthaft: Der Gegner spielte sehr defensiv und unserem Team fiel keine wirkliche Lösung für den zweiten Heimsieg ein. Das unsere Jungs das bessern können, haben sie bereits beim FC St. Arnual bewiesen.

Ich für meinen Teil freue mich wieder auf den Tag, an dem die Zwett ohne weitere Spieler aus der 1. Mannschaft aufspielen darf.

Besonders erwähnenswert die sehr gute Leistung vom Rick. Eine wahre Bank auf der Linie.

Tore:

  • 0:1 Hinze, Philipp (3.)
  • 1:1 Cosenza, Marco (39.)

Mannschaft:

  • 22 – Hess, Rick
  • 2 – Or, Resul
  • 4 – Diop, Mansour Touré
  • 21 – Cortese, Nicola
  • 31 – Nebbache, Karim
  • 6 – Bulic, Rasim
  • 55 – Fejzullahu, Mergim
  • 17 – Escobar, Kevin Fernando
  • 15 – Köhl, Marius
  • 7 – Jashari, Ram
  • 11 – Cosenza, Marco
  •  36 – Rath, Philipp
  •  33 – Mozain, Sammer
  •  5 – Asare, Jerry
  •  28 – Benzaid, Jordan
  •  23 – Meli, Claudio – 46. Min für Fejzullahu, Mergim
  • 30 – Cukur, Mehmet – 68. Min für Or, Resul
  • 8 – Simonetta, Gianluca – 68. Min für Nebbache, Karim