Personelle Veränderungen im August

Als unsere Zwett langsam aber sicher auf die Zielgerade der Vorbereitung gelangte, stand der Kader fest. Dann ereigneten sich ein paar unerwartete Geschehnisse, so dass es zu mehreren personellen Veränderungen kommen musste.

Manuel Niebuhr und Fabio Romano, in der Abwehr wichtige Stützen, fielen binnen Wochenfrist verletzungsbedingt aus. Bei beiden Spielern ist eine Rückkehr im Jahr 2020 fast schon ausgeschlossen.

Dank den Kontakten bis an die Mosel konnten mit Kevin Fernando Escobar und Monsour Toure Diop gleich zwei sehr junge Talente gefunden werden. Kevin durfte bereits beim Spiel in St. Arnual Landesligaluft schnuppern. Bei Monsour hingegen ist es erst am kommenden Wochenende möglich, seine Spielkunst zu sehen.

Weiterhin gab es auf der Trainerbank einen Wechsel. Nachdem Uslu Ertan seit dem ersten Training 2018 als Co-Trainer in Erscheinung trat, war vor Saisonstart auf dem Wackenberg leider Schluß. Seit Februar war der Posten des Psychotherapeuten vakant. Katharina Simon wird sich ab sofort um das ein oder andere Wehwehchen kümmern.

Die „Nachrücker“