Knappe Niederlage gegen SV Saar 05

Unsere Zwett stand sich beim zweiten Testspiel der noch jungen Saison dem nominell schwersten Gegner gegenüber. Die Gäste vom Kieselhumes sollten sich als der schwere Gegner erweisen und unser Team musste am Ende dem Gegner zum Sieg gratulieren.

Der SV Saar 05 ist mit einem Mischteam angereist. Soll heißen diverse Spieler der ersten sowie der zweiten Mannschaft als auch dem ein oder anderen Jugendspieler wollten von Beginn an aufzeigen, das unsere Aufsteiger immer öfter auf gut eingestellte Teams ihr ganzes Können aufwarten müssen, um nicht mit der berühmten Nullnummer das Feld zu verlassen.

Um es mit meinem bescheidenen Fussballverstand zu beschreiben: Mehr Spielanteile, mehr Pressing und mehr gelungene Pässe bedeuten auch mehr Torchancen. Hierbei muss erwähnt werden, das die Torchancen nicht zwingend waren und dank einem Foul- als auch Handspiel musste unser Rick sein ganzes Können beweisen. Den ersten Elfmeterschuss konnte er zwar parieren, doch der Nachschuss sollte von Lars Anton erfolgreich eingenetzt werden. Kurz danach hieß es Handelfmeter und hierbei war Lars Anton beim ersten Schuss im direkten Anlauf erfolgreich.

Somit verwundert die Führung von 2:0 nicht wirklich und geht in meinen Augen auch in Ordnung.

Zur Halbzeit wurde bei uns eifrig gewechselt und gleich fünf Spieler begaben sich ausgeruht aufs Feld und das Spiel war ausgeglichener. Dank dem besseren Spiel und dem Willen, ein Tor erzielen zu wollen, rappelte es im Gästetor. Eine Hereingabe konnte nur durch ein Eigentor abgewehrt werden und die Hoffnung wuchs, am Ende mindestens ein Pari erspielen zu können.

Leider meinte es der Fußballgott für die blau schwarzen nicht so gut und Saar baute wieder die Führung aus. Mir sind die Namen der Gästespieler nicht so bekannt und meine Ohren vernahmen „Thorsten“ als Schützen.

Jerry, der in der ersten Hälfte eher im Mittelfeld aggierte, wurde in die Abwehr beordert, oder umgekehrt, erzielte den neuerlichen Anschlusstreffer. Dieser war sehenswert. Ein Schuss durch die Beine des Gästekeepers. Starke Aktion.

Schlussendlich auch aufgrund der ersten Halbzeit eine doch verdiente Niederlage und viele Erkentnisgewinne. Unserem Trainerteam wurden zur richtigen Zeit die richtigen Fehler aufgezeigt und in den kommenden Wochen wird mit Garantie daran gearbeitet.

Von der Moral her stimmte es gestern speziell in der zweiten Halbzeit. Am Ergebnis darf bis zum ersten Ligaspiel sehr gerne noch gearbeitet werden.

Wir spielten mit:

  • Rick Hess
  • Manuel Niebuhr
  • Jerry Asare
  • Ilias Wosnitza
  • Leo Marzen
  • Tobias Schumacher
  • Enis Muqaj
  • Jordan Benzaid
  • Mehmet Cukur
  • Karim Nebache
  • Melih Adiguzel
    Erstatz
  • Jam Jashari
  • Gianluca Simonetta
  • B. Ibrahim-Stiffo
  • Marco Cosenza
  • Nicola Nortese
  • Fabio Romano
  • Sammer Mozain

Bilder rund um die Begegnung:

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.