Samstag um Mittag – Alle an den LuPa!

Wir Fans des 1 FC Saarbrücken spielen bekanntermaßen seit Jahren in der Diaspora in Völklingen. Sicherlich, dort sind wir Willkommen und dürften am Besten noch Dekaden weiterspielen, kehrt so die Mittelstadt auf die bundesweite Fußballbühne zurück.

Aber

Ist halt nicht Saarbrücken und auf gar keinen Fall unsere Heimat Ludwigsparkstadion. Und so langsam nervt die Unfähigkeit der zuständigen Personen. Statt etwa zwei Jahren sind es mittlerweile fast fünf Jahre, die wir nicht im Ludwigspark unser Team anfeuern dürfen.

Ein komplette Fangeneration ist somit an andere Mannschaften, vorrangig den Top Teams in der Bundesliga verloren gegangen und die werden wohl nicht mehr zurück kehren. Warum auch? Im Saarland wird aktuell maximal 3. Liga und nicht Bundesliga oder Champions Leaque gespielt.

Die „One Man Army“ Patti66 hatte irgendwann die sprichwörtliche Schnautze voll und entriss die Zügel der Lethargie und machte Nägel mit Köpfen. Kurzerhand wurde eine Demo bei der Stadt angemeldet und morgen sollen und müssen alle Fans des 1 FC Saarbrücken an die Posse Baustelle Ludwigspark kommen. Zwischenzeitlich haben sich die Treue Jungs F1, die Saarland Hurricanes und noch diverse andere Personen und Gruppen dem Aufruf angeschlossen und helfen bei der Organisation.

Vorm spiel.

Der Aufruf bzw. Wortlaut von Patti:

„Der FCS muß in den Park und nicht nach Frankfurt – Wo ein Wille ist ,ist auch ein Weg“
 
Hiermit rufe ich alle Fans des 1.FC Saarbrücken auf , sich an der Menschenkette rund um den Lupa zu beteiligen.

Nach dem offenen Brief an die Politik und der Online Petition muß der nächste Schritt folgen. Eine friedliche Menschenkette ist nach meiner Meinung der richtige Weg um weiteren Druck auszuüben um unser Ziel zu erreichen.

Malt Protestschilder , entwerft Plakate – von mir und dem Fanclub „Semper fidelis“ kommen 4 große Banner die wir entlang der Camphauserstrasse aufhängen werden.

Wegen der Corona Pandemie dürfen wir uns nicht an den Händen halten , deswegen werden wir den vorgeschriebenen Abstand mit einem FCS Schal herstellen. Also einfach ein Ende des Schals an den Nachbarn weiterreichen und schon ist der nötige Abstand erreicht.
Dort wo der Abstand nicht einzuhalten ist , bitte Mund-Nasenschutz tragen.

Danke auch den Fanclub „Treue Jungs F1“ und der Whatsapp Gruppe „FCS Trainingsgruppe“ die ihre Hilfe zugesagt hat.
Andere Fanclubs, Fanbetreuung und auch den Fanclub-Dachverband werde ich noch versuchen zu kontaktieren.
Hoffe natürlich das die aktive Fanszene auch teilnimmt.

Antrag an das Ordnungsamt wurde heute morgen per email gestellt.

Mich werdet ihr an der Camphauserstrasse/ Ecke einfahrt Saarlandhalle finden.

Alle am 18.07. zum Lupa kommen – Blau-Schwarzen Schal nicht vergessen

Blau-Schwarze Grüße
Patti

Mittlerweile hat auch die Presse von Wind bekommen und berichtet über die Aktion. Hier ein Auszug:

Jetzt das Wichtigste, der Ablauf am morgigen Tag:

  • Aufbau ab 11:00 Uhr
  • Start Menschenkette 12:00 Uhr
  • Ende Menschenkette 14:00 Uhr
  • Abbau bis 15:00 Uhr

Die Regeln:

Aufgrund der aktuellen Pandemie müssen wir bei der Menschenkette den vorgeschriebenen Abstand einhalten.

Dafür hab ich mir folgendes überlegt: Jeder bring seinen blau-schwarzen Schal mit und gibt ein Ende an seinen Nachbar , dann wird der Schal stramm gezogen und somit ist der nötige Anstand gegeben.

Des weiteren bitte ich euch einen Mund/Nasenschutz dabei zu haben, diesen aber nur benutzen wenn der Abstand nicht einzuhalten ist.

Bitte auch keinen Müll oder dergleichen liegen lassen, gibt nur Ärger.

Wir werden unter Beobachtung stehen und wollen ein gutes Bild für die Öffentlichkeit abgeben. Nur so ziehen wir immer mehr Menschen auf unsere Seite.

Alles weitere und noch viel mehr findet ihr auf der Seite Neunzehnhundertdrei.de.

Ich selbst werde morgen vor Ort sein und die Aktion aktiv unterstützen. Denn der FCS (und die Canes) müssen wieder in den Park!

(C) by Patti66