Deftige Niederlage in Reisbach

Nach dem wetterbedingten Ausfall des ersten Testspiels in Quierschied hieß es am Sonnabend auf nach Reisbach, einem Ortsteil von Schwallbach, und wichtige Erfahrungen in der verbleibenden Zeit bis zum Rückrundenauftakt sammeln.

Aus unterschiedlichen Gründen kam es anders als gedacht.

Beginnen wir von vorne:

In einer Meldung wurde bekannt gegeben, das sich in der Winderpause gleich zwei personelle Veränderungen ergaben.

  • Filippo Paxia steht der Zweiten aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
  • Shoberali Ghasimi kommt vom SV Bübingen.

Des einen Freud des anderen Leid auf der Torwartposition. Während Rick Hess langsam und sehr beständig wieder gesundet und gar bei diesem Spiel wieder auf dem Feld stand, musste Marco Morgenthaler aussetzen. Gerne würde ich schreiben: Es zwickt hier und es zwickt da, nimm doch Klosterfrau Melissengeist, leider wissen wir, wenn Marco nicht bereit steht, helfen die kleinen Helferlein nicht mehr.

Zusammenfassend lässt sich im Nachklang das Spiel wie folgt zusammen fassen:

  • Die Umstellung von Halle auf Feld benötigt noch ein paar Trainingseinheiten
  • Rick Hess ist wieder zurück
  • Reisbach war teilweise sehr clever und hatte das nötige Quäntchen Glück

Besondere Erwähnung muss der Schiedsrichter finden:

Mir ist auch klar, das wir froh sein müssen, das es Schiedsrichter in den unteren Ligen oder gar bei Testspielen gibt. Nur sind wir ehrlich: Es darf niemals der Herr in Schwarz parteiisch sein und seine Aversion außen vor lassen. Bereits mehrfach in der Halle fand der Herr an der Pfeiffe sich als den Geilsten. Selbst als FCS-Hasser sollte man die grundliegenden Regeln beachten und Abseits ist Abseits.

So dürfen die Spielleiter sich nicht wundern, das es immer Diskussionen auf als auch neben dem Feld gibt.

Nur mal als Beispiel: Der Herr in Bübingen, der die Begegnung beim SC Blies pfiff, war für mich persönlich der beste Schiedsrichter seit Jahren! Warum? Der Herr Claus Weber hat sich vieles angeschaut, irgendwann zwei Ansagen auf dem Feld gemacht, die dermaßen eindeutig waren und ALLE hatten im Anschluß Spass am Spiel.

Sicher der Herr Weber machte Fehler, doch scheiss drauf! Eine Linie, die von ALLEN (Spielern, Offiziellen als auch Fans) eingehalten wurde und so und nicht anders soll es sein!

Egal, trotz deutlicher Niederlage den Mund abwischen und weiter arbeiten. Ist ja nur ein Test.

Hier die offizielle Meldung vom FCS.

Aufstellung:
Hess – Carl, Mozain, M. Klein, Romano – Penth, Muqaj, N. Klein, Cukur – Häfner, Harding

Eingewechselt: 
Hadia, Strässer, Ghasimi

Tore:

  • 0:1 (13.)
  • 0:2 (26.)
  • 0:3 (29.)
  • 0:4 (35.)
  • 1:4 – Connor Harding (45.)
  • 1:5 (45.)
  • 1:6 (61.)
  • 1:7 (72.)
  • 1:8 (74.)
  • 1:9 (79.)
  • 1:10 (84.)

(C) Bilder rund um das Spiel von Pascal ( FCS Wild Cats)

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.