In Diefflen ohne Chancen

Auftaktveranstaltung einer in Nachklang sehr stressigen Woche. Nachdem unsere Kicher sich im alten Jahr in geicher Halle für die weitere Runde qualifiziert haben, war das Mindestziel Erreichen der Viertelfinalspiele und nach Möglichkeit dem Halbfinale.

Wie bisher in allen Turnieren folgte dem Team ein kleiner Tross an Supportern, die die Liebe zum Hauptstadtverein nach außen hin präsentieren.

Ich kann es nicht oft genug aufführen: Unsere Zwett vom Eff Zee scheut nicht den Kontakt mit den anwesenden Supportern und der ein oder andere Plausch wurde abgehalten.

Bereits während des ersten Spiels der Schock: Gegen den SV Felsberg immer einem Rückstand hinterhergerannt und letztlich mit 3:4 verloren. Auf dem falschen Fuß erwischt kann man schreiben und die üblichen Kommentare kostenlos dazu.

Unsere Kicker waren sprichwörtlich ins kalte Wasser gesprungen und die Ausdauer auf dem Feld sollte für ein glückliches Ende nicht reichen. Das zweite Spiel des Abends endete ähnlich erfolglos und wir mussten die Segel streichen.

Am Ende vom Tag bleibt die Erkenntnis: Gegen Feldberg darf man verlieren.

Ergebnisse:

  • SV Felsberg – 3:4
  • SV Reisbach – 2:4

Tore:

  • 11 – Philipp Häfner – 1 Tor
  • 32 – Fabio Romano – 1 Tor
  • 33 – Sammer Mozain – 3 Tore

Bilder rund um das Turnier in Diefflen:

1 FC Saarbrücken gegen SV Felsberg – 3:4
SC Reisbach gegen 1 FC Saarbrücken – 4:2

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.